bg

Kostenlose Liebeszauber, Partnerrückführung, Partnerzusammenführung und Liebesmagie

Viele Menschen scheuen die Hexerei - und nicht wegen der Gründe, die Du im Moment vielleicht annimmst. Manche Menschen sind besorgt, dass Liebeszauber, Partnerrückführungen und Partnerzusammenführungen nicht funktionieren und dass sie keine "echten" Ergebnisse liefern. Was viele Leute nicht wissen, ist, dass es wie mit allem im Leben, gute Möglichkeiten, und schlechte Möglichkeiten gibt, um einen Liebeszauber anzuwenden. Und während einige Leute vielleicht einen Zauber für negative Gründe anwenden möchten, gibt es viel mehr Menschen, die die Kraft von positiven Energien verstehen und diese sinnvoll und effektiv einsetzen.

Liebeszauber sind nicht schlecht – und hier findest Du, was Du über die Liebesmagie wissen musst.

Magier und Hexen für Liebeszauber

Nicht alle Liebesprobleme lassen sich alleine lösen. Wenn Du auf der Suche nach effektiven Magiern und Hexen bist, die in der Lage sind Dein Problem zu lösen, dann klicke hier für unsere Empfehlungen: Empfohlene Hexen und Magier

 

Der Zweck der Liebeszauber, Partnerrückführung und Partnerzusammenführung

Wenn man zunächst einen Blick auf die Liebesmagie wirft, muss man über das, was man will und vor allem seine Ziel wirklich nachdenken. Es ist nicht etwas, das einfach so getan werden sollte, vielmehr sollte man die Magie anwenden, weil man einen echten und tiefen Wunsch nach einer anderen Person hat. Wenn Deine Beweggründe darin liegen eine andere Person zu verletzen, dann ist das nicht der Sinn der Liebesmagie. Liebe ist positive Energie und bringt positive Energie.

Es ist deshalb nur logisch, dass man Liebeszauber, Partnerrückführungen und Partnerzusammen-führungen anwendet um die Liebe mit positiven Energien herbeizuführen. Wenn Du einer anderen Person schaden möchtest, dann werden negative Energien herbeigeführt, die sich nicht mit wahrer Liebe vereinbaren lassen und somit keinen Platz in der Liebesmagie haben.

Bevor Du einen Liebeszauber in Erwägung ziehst, musst Du sicherstellen, dass Du wahre Absichten hast und Du bereit bist, positiv zu bleiben und Dich auf die Liebe zu konzentrieren und nicht auf das Biegen des Willen der anderen Person. Es ist wichtig, dass Du offen bist, dass Deine Liebe in Dein Leben treten wird, ganz gleich ob es sich dabei um eine dir bekannte oder noch unbekannte Person handelt.

 

Kann Magie Liebe sein?

Es wird oft befürchtet, dass das Ausführen eines Liebeszaubers keine wahre Liebe herbeiführen kann und dass es sich um eine Art “künstliche” Liebe handelt, die lediglich den Willen des Wunschpartners brechen wird. Dies ist aber eine falsche und vor allem grundlose Befürchtung, da die Magie und die Hexerei lediglich den Wunschpartner öffnet, positive Energien (Liebe ist eine positive Energie) erzeugt und Du letztendlich wahre und ganz natürliche Liebe empfangen wirst, die keinem schadet, keinen Willen bricht und Glücksgefühle bei allen Beteiligten auslöst.

 

Hexerei, Liebeszauber und Zauberei

Über die Jahrhunderte waren Hexenzauber am beliebtesten, hauptsächlich weil diese Praktiken damals scheinbar überall in der Welt weit verbreitet waren. Dennoch sollten wir nicht vergessen daß verschiedene Formen von Magie in manchen Fällen von religiösen Lehrsätzen fälschlich als Hexerei deklariert wurden, während sie eher mit anderen Traditionen verglichen werden sollten. Um den Unterschied zwischen Hexenliebeszauber und anderen Liebeszaubern zu begreifen müßen wir zuerst die Geschichte der Hexen, Zauberei und Hexerei verstehen.

 

Die Geschichte der Magie, Hexerei und Zauberei

Für viele Spezialisten sind Magie und Hexerei eine der ältesten Magietraditionen, hauptsächlich verbunden mit Schamanismus und primitiven religiösen Systemen. Über Jahrhunderte war schlichtweg jeder Gebrauch von diversen magischen Kräften, für beides, gute und böse Absichten, Hexerei. Hexenzauber wurden durch verschiedene Methoden vollzogen, einschließlich Rezitierung von Beschwörungen, physische Rituale, Inschrift von Runen auf einen Gegenstand um ihm magische Kräfte zu verleihen, Verwendung von Kräutern von denen man annahm dass sie magisches Potential haben, starren in Spiegel oder Wasser und viele andere Mittel, abhänging von der regionalen Tradition.

Hexen, beide männliche und weibliche, waren befähigt derartige Praktiken zu vollziehen aufgrund ihrer Verbindungen mit diversen Geistern und Gottheiten. Ihre Kräfte reichten von der Schaffung einfacher Zauber wie Hexenliebeszauber bis zum verursachen von schlagartigem Tod oder (angeblich) sogar Heraufbeschwörung von Dämonen. Jedoch, während die Gesellschaft und Religionen sich entwickelten, begannen einige der religiösen Führer den Ausdruck „Hexerei“ oder „Magie“ als verächtliche Bezeichnung zu benutzen um auf sämtliche magischen oder rituellen Praktiken, außer jene die von ihren eigenen Glaubenssätzen geduldet waren, zu verweisen.

Dergleichen ereignete sich im mittelalterlichen Europa, wo jede Art von heidnischer Zauberei, sogar harmlose Liebeszauber, von Christen mit bösen Geistern oder sogar Satan selbst in Verbindung gebracht wurde. Es dauerte viele Jahrhunderte, die zaubernde Gemeinschaft von derartigen falschen Anschuldigungen zu befreien. Während dieser Zeit waren alle Anwender von Magie und Hexerei gezwungen verdeckt zu arbeiten, einige von ihnen als Astrologen oder Rutengänger, aber die meisten von ihnen als Ärzte (Männer) oder Hebammen (Frauen), mit anderen Worten Berufe verbunden mit Heilung und weißer Magie.

Tatsächlich führte diese Massenhysterie zu zehntausenden von Hinrichtungen, eine Großzahl von ihnen wurde nach Verhandlungen durchgeführt, die lange Folter und diverse Tests beinhalteten, welche gewöhnlich in Schuldigsprechung endeten. Dennoch war die Notwendigkeit für Magie, speziell Partnerrückführungen oder Partnerzusammenführungen, so intensiv dass die Menschen bereit waren eine Anklage vor der Inquisition zu riskieren um Talismane oder Glücksbringer zu bekommen. Heute aufgrund des wachsenden Neoheidentums, ist Zauberei wieder beliebt und ihre Anwender bieten ihre Dienste in den meisten Ländern an ohne sich selbst zu gefährden.

 

Beliebte Liebeszauber

Die häufigsten Zauber die von modernen Hexen angeboten werden sind natürlich Liebeszauber, Partnerzusammenführungen und Partnerrückführungen. Hexenzauber sind nicht einfach, besonders für Anfänger, denn sie benötigen grundlegende Elemente wie Kräuter oder Beschwörungen.

Zum Beispiel, einer der beliebtesten Liebeszauber wird vollzogen indem man einen Apfel teilt ohne ein Messer zu gebrauchen, eine Beschwörung zur Göttin der Liebe rezitiert und eine Hälfte der Frucht seiner oder ihrem Geliebten anbieted. Kompliziertere Rituale erfordern diverse Talismane hergestellt aus Kräutern, Wachs oder Metall und meist biologisches Material von der betreffenden Person. Dabei werden Kerzen angezündet dessen Farben das Ziel des Zaubers repräsentieren.

Einige von ihnen kann man als typische weiße Magie betrachten, häufig entsannt ohne eine spezielle Person im Sinn zu haben, einfach um Liebe ins Leben des betreffenden zu bringen. Andere, dunklere Zauber können darauf basiert sein jemandes Körper oder Eigentum gegen seinen Willen zu beeinflussen, und hängen somit mit schwarzer Magie zusammen. Natürlich, wegen der Regel von Threefold (Regel der Verdreifachung), würde die Anwendung solcher Zauber extrem negative Auswirkungen für den zaubernden haben, während keine sichtbaren langzeit Ergebnisse hervorgebracht würden.