Hexen und Magier der schwarzen Magie werden entweder missverstanden oder aus vielen verschiedenen Gründen gemieden. Allerdings ist es wichtig zu verstehen, dass allgemein angenommen wird, dass sich schwarzmagische Praktiken auf bösartige Kräfte stützt. Manche Menschen haben diese Mächte missbraucht und sie zur persönlichen Bereicherung dazu genutzt, anderen Menschen zu schaden, sie zu töten, zu stehlen oder zu zerstören.

Nicht immer ist die Schwarze Magie bösartig

Nicht alles, was mit dieser Form der Magie zu tun hat, ist bösartig, da es auch viele wohlwollende Faktoren hinter der schwarzen Magie gibt. Es wird sogar von vielen Praktizierenden verwendet, um das Böse abzuwehren und Krankheiten zu besiegen.

Das ausführen von mächtigen Zaubersprüchen durch einen Schwarzmagier ist ein integraler Bestandteil der schwarzen Magie. Wenn die Zaubersprüche richtig ausgeführt werden, dann können sie eine sehr starke Wirkung haben.

Wie Schwarzmagier die Magie praktizieren

Sie leiten ihre Macht vom Mond, weshalb Liebeszauber der schwarzen Magie wirksamer sind, wenn sie auf einen Vollmond fallen, oder bei zunehmenden Mond ausgeführt werden. Afrika gilt als die Geburtsstätte der schwarzen Magie. Die alten Ägypter, Perser und die Menschen des Nahen Ostens haben ebenfalls schwarze Magie praktiziert, um ihre Rivalen zu dominieren. Die Magier konnten so die Kräfte der Natur manipulieren.

Die schwarze Magie kann positiv genutzt werden, um das Herz eines Mannes oder einer Frau zu gewinnen. Sie eigenen sich für Partnerrückführungen und Partnerzusammenführungen. Sie sind aber nur dann sicher, wenn sie in der richtigen Weise ausgeführt werden. Sie können ebenfalls verwendet werden, um geschäftliche Angelegenheiten zu verbessern, um schlechte Gewohnheiten zu beseitigen, und sogar bei der beruflichen Karriere.

Die Schwarze Magie gehört nicht in die Hände von Amateuren

Man muss aber immer wieder darauf hinweisen, dass diese Art der Magie nur von erfahrenden Magiern und Hexen ausgeführt werden sollte. Es geben sich leider viele Amateure als erfahrene Magier aus und richten mit ihrer Arbeit grosse Schäden in den Leben ihrer Klienten an. Führe auch selbst keine schwarzmagischen Zauber aus, wenn du nicht über das Wissen und die nötige Erfahrung verfügst, diese sicher auszuführen. Der angerichtete Schaden lässt sich dann nur schwer (und in manchen Fällen gar nicht) beheben. Oft sind aufwendige Beschwörungsrituale involviert, die hauptsächlich zum Zwecke der Manipulation dienen.

Die Geschichte der Schwarzen Magie

Es wird angekommen, dass der Untergang von bestimmten Imperien in der alten Geschichte auf diese mächtigen Zaubersprüche zurückgeführt werden kann. Könige verwendeten die Hilfe eines persönlichen Magiers, um negative und böse Kräfte aufzubauen und damit andere Königreiche zum Fall zu bringen. Auch Götter wurden von den Schwarzmagiern verehrt, nicht nur von Weißmagiern, wie lange angenommen wurde.

Diese antiken Wurzeln der schwarzen Magie haben aber mit der heutigen Praxis nur noch wenig gemeinsam.

Wenn man heute von schwarzer Magie oder Schwarzmagiern spricht, dann hat dies zwar noch einen negativen Unterton, aber im Grunde unterscheiden sie sich nur wenig von “Weißmagiern”. Solange man sich seinen Absichten bewusst ist, sich ausgiebig mit den Ritualen befasst und nichts tut, was negativ auf einen zurückfallen könnte, gibt es keinen Grund sich vor den Ritualen, den Anwendern oder den Schwarzmagiern zu fürchten.

%d bloggers like this: