Die Frage ‘Was ist Weiße Magie?’ wird sehr häufig gestellt. Heute wollen wir uns ansehen, was Weiße Magie ist und was nicht. Weiße Magie glaubt an die mystische Kraft der Elemente und beseitigt alle Negativität, die dich umgibt, ohne dabei jemandem zu schaden oder Menschen zu verletzen. Diese Magie hat die Macht zu heilen, zu beschützen und zu segnen. Sie kann Träume wahr werden lassen. Für die Anhänger der Weißen Magie (z.B. Vertreter der Wicca Religion) spielen positive Energien und die Wege, diese zu erlangen, eine wichtige Rolle. Während Schwarze Magie in Kauf nimmt, anderen zu schaden oder sie zu verletzen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen, verzichten die Anhänger der Weißen Magie auf den Einsatz böser Energien, die entsprechend des Dreifach-Gesetzes auf sie zurückfallen würden.

Allgemein gesagt wird Weiße Magie genutzt, um Geist, Körper und Seele von der negativen und schädlichen Energie zu heilen, die uns umgibt. Hexen sind bestrebt, Personen vor Flüchen und Verhexungen zu bewahren. Viele nutzen positive Magie, um den Weg einer Person zu ihrem vorherbestimmten Schicksal zu ebnen. Sie glauben an die Fähigkeit der Weißen Magie, neue Vorhaben zu segnen, ein besseres Zusammenleben zu ermöglichen und die Seele von zerstörerischen Gefühlen zu befreien.

Das Aussprechen von Zaubern der Weißen Magie

Um Zauber der Weißen Magie auszusprechen und ihre Rituale durchzuführen, brauchst du eine ruhige und reine Umgebung. Sowohl dein Geist als auch deine Umgebung muss frei von Gedanken und Elementen sein, die dich ablenken oder negativ beeinflussen können. Der gesamte Raum sollte offen für positive Energien sein. Damit der Zauber in deinem Sinne wirken kann, musst du unbedingt an seine Kraft glauben.

Deine Umgebung muss so gestaltet sein, dass es dem Ziel des Zaubers entspricht. Befreie sie von allen Einflüssen und Störungen, die die Stille deiner Gedanken und die für das Ritual nötige Konzentration behindern könnten. Hilfsmittel wie Räucherstäbchen, Kräuter, Kerzen und andere können dafür sorgen, dass deine Umgebung positive Energie ausstrahlt. Die Wahl der Hilfsmittel hängt dabei von der Art der praktizierten Weißen Magie und dem gewünschten Ergebnis ab. Der Zweck des Zaubers bestimmt beispielsweise die Farbe der verwendeten Kerzen: Rote Kerzen helfen bei der erfolgreichen Ausführung von Liebesritualen, während grüne Kerzen für Geld und Reichtum stehen und für die entsprechenden Zauber Verwendung finden.

Auch der gewählte Zeitpunkt eines Rituals hat Einfluss auf seinen Erfolg, kann aber innerhalb der verschiedenen Richtungen, die es in der Weißen Magie gibt, variieren. Von großer Bedeutung sind zum Beispiel die Mondphasen, die Jahreszeiten und die einzelnen Wochentage. Viele magische Kulte führen Liebesrituale während des Vollmonds durch, um damit den bestmöglichen Erfolg zu erreichen.

Hexen, die sich mit Weißer Magie beschäftigen, holen sich ihre Energie von den vier Elementen Wasser, Luft, Feuer und Erde.

Weiße Magie und das Dreifach-Gesetz

Sollen Zauber der Weißen Magie Erfolg haben, müssen sie rechtschaffen und aufrichtig sein. Die Anhänger der Weißen Magie glauben fest an das ‘Dreifach-Gesetz’, welches besagt, dass jede unrechtmäßige oder arglistige Handlung eines Rituals mit dreifacher Energie auf die Person zurückfällt, die den Zauber ausgesprochen hat. Aus diesem Grund beseitigen Hexen lediglich die schwarze Wolke, die über dem Kopf einer Person schwebt, um ihr damit den Weg zu ihrem vorherbestimmten Schicksal zu ebnen. Unterscheidet sich das gewünschte Ergebnis vom vorherbestimmten Schicksal, trägt der Zauber der Weißen Magie dazu bei, dass dies der Person bewusst wird, und bereitet den Weg für das langfristige Ergebnis.

Gib den Ritualen der Weißen Magie Zeit und habe Geduld, damit die Naturelemente in deinem Sinne wirken können und deine Träume sich erfüllen.

%d bloggers like this: